01/17/2018

Was hilft bei Kiefergelenksbeschwerden?

Viele Menschen leiden an schmerzhaften Verspannungen im Nacken-, Rücken- und Kopfbereich. Damit verbundene Symptome sind Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Depressionen.

In vielen Fällen sind die Schmerzen nur Symptome, aber nicht die Ursache dafür. Viele Patienten wenden sich vergeblich an die verschiedensten Fachärzte, die allerdings nicht helfen können, denn wenn die Ursache der Schmerzen nicht erkannt wird, können auch die verschiedenen Therapieansätze nicht greifen. 

Viele der genannten Beschwerden lassen sich heute durch Kiefergelenksprobleme, der sogenannten Temporomandibuläre Dysfunktion (TMD), erklären.

Warum verursachen Kiefergelenksprobleme Schmerzen?

Wenn Zähne nicht in der richtigen Position liegen und auch nicht in der richtigen Stellung zu den Kiefergelenken stehen, bewegen sich die Kiefer automatisch in eine neue Position, um ein neues Gleichgewicht zu schaffen. Diese Kompensation ist bekannt als Malokklusion – die Zähne treffen nicht in der richtigen Position aufeinander.

Kommt es zu einer solchen Malokklusion, kann es sein, dass Druck ausgeübt wird oder Spannungen in den Kiefergelenken und Muskeln auftreten. Der Kiefer biegt sich, um sich den Zähnen anzupassen. Das müssen Patienten gar nicht bewusst bemerken.

Die Symptome von falschliegenden Zähnen können Knirschen, Reiben, eine schnelle Abnutzung der Zähne, Stress in den Muskeln und Sehnen sein. Diese Fehlbeanspruchungen können sich tagsüber oder im Schlaf bemerkbar machen. Es kann zu Kopfschmerzen, Schmerzen in Gesicht, Nacken, Schultern und Rücken kommen oder ein Schwindelgefühl, Ohrenschmerzen sowie Ohrensausen erzeugen.

Wie kann der Schmerz gelöst werden?

Bevor die richtige Behandlung des Problems vorgeschlagen wird, sind meist verschiedene diagnostische Aufzeichnungen notwendig. Zunächst wird eine Röntgenaufnahme vom Kiefer gemacht. Damit wird ein klares Bild der Kiefergelenksanatomie geschaffen.

Um die Beziehung der Zähne und des Kiefers zu analysieren, ist es notwendig, die Idealposition der Kiefergelenke zu bestimmen. Dazu wird die Beziehung von den Zähnen zum Kiefergelenk untersucht. Diese Schlüsse können dann mit einem Instrument, das Artikulator heißt, reproduziert werden. Damit werden die individuellen Kieferbewegungen simuliert.

Nachdem einer gründlichen Analyse gibt es verschiedene Behandlungsmethoden, die empfehlenswert sein könnten. Die anfängliche Behandlung beinhaltet die Entspannung der Muskeln, um das Kiefergelenk zu entlasten. In der zweiten Phase der Behandlung geht es darum, den Biss zu korrigieren, damit die Zähne in dem nun richtig aufgestellten Kiefer gut aufliegen.

 

Phase 1: Schienentherapie

Um einen Fehlbiss sofort auszuschalten, werden Kiefergelenksschienen in der Behandlung benutzt. Dadurch können sich Kopf-, Nacken- und Gesichtsmuskeln entspannen und der Schmerz lässt rasch nach.

Diese Schienen bestehen aus einem durchsichtigen Material, das auf die Beißoberflächen der Zähne kommt. Sie erlauben dem Kiefer, langsam in seine normale Position zu finden. Die Schienen werden zu Beginn alle zwei bis drei Wochen über einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten angepasst.

 

Phase 2:  Zahnregulierung

Wurde eine korrekte Position des Kiefers erreicht, können Zahnregulierungen eingesetzt werden, um eine korrekte Zahnposition zu erreichen. Eine Zahnregulierung ist nur dann notwendig, wenn nach der Kieferkorrektur die Zahnfehlstellung noch signifikant ist. Die Zahnregulierung kann mit verschiedenen Methoden – linguale Zahnspangen, Clear Brackets oder Invisalign® - erfolgen.

zurück zur Übersicht

 

Weitere Blogbeiträge

Noch Fragen?

Vereinbaren Sie ihr kostenloses Beratungsgespräch unter 01 358 31 00, über unsere Online-Terminvereinbarung, oder über unser Kontaktformular.

Bitte kontaktieren Sie mich:


Eltz Zahnregulierung speichert Ihre Daten nur für die Verwendung in der Kundendatei und gibt diese unter keinen Umständen an Dritte weiter.


Warum Zahnspange im Eltz Institut?

Zahnspange Erfahrung

10.000+

Wir haben über 30 Jahre Erfahrung und in dieser Zeit schon mehr als 10.000 Patienten erfolgreich behandelt.

Alle Zahnfehlstellungen

Alle Zahnfehlstellungen

Von kleiner Zahnlücke bis Großbaustelle - wir beheben mühelos alle Zahnfehlstellungen.

Zahnspange für Kinder und Erwachsene

Alle Altersgruppen

Von Kleinkind bis Seniorin - es ist nie zu früh oder spät für eine Zahnspange bei Eltz.

Zahnspange Dauer

Kurze Behandlungsdauer

Aufgrund unserer hohen Erfahrung dauern Zahnregulierungen bei uns im Durchschnitt nur 12,7 Monate.

3D Simluation der Zahnspange

3D Simulation

Mit unserer modernen Technik sehen Sie schon vor der Behandlung Ihr zu erwartendes Ergebnis.

Kieferorthopädie Wien

Kieferorthopäden

Bei uns werden sie ausschließlich von kieferorthopädischen Fachärzten behandelt.

Zahnarzt Öffnungszeiten

Lange Öffnungszeiten

Sie erreichen uns telefonisch Mo-Fr von 08:00-20:00 Uhr und Sa von 09:00-15:00 Uhr.

Unsichtbare Zahnspange

Unsichtbare Zahnspange

Unser Institut ist spezialisiert auf die Behandlung mit der unsichtbaren Zahnspange Invisalign®.

Zahnspange Kosten

Eltz Finanzierung

Die Kosten einer Zahnspange können Sie bei uns in leistbaren & zinsfreien Raten bezahlen.

Zahnspange mit Garantie

Eltz Garantie

Wir behandeln Sie so lange weiter, bis Sie mit Ihrem Ergebnis zufrieden sind!


Eltz Institut für unsichtbare Zahnspangen Wien Eltz Institut für unsichtbare ZahnspangenWien

Blick ins Eltz Institut

» Galerie öffnen

Unsichtbar, schnell & sanft zum Traumlächeln!
Jetzt gratis Beratung buchen
Termin buchen01/3583 100

Bewertungen für Zahnspangen und Zahnschienen von Eltz Zahnregulierung

Wir ersuchen um Ihre Zustimmung für Cookies. Marketing-Cookies werden erst mit Ihrer Zustimmung verwendet, unsere Website ist werbefrei.


  01 358 31 01 / Termin vereinbaren