Kieferorthopädisch-kieferchirurgische Kombinationstherapie

Europaweit führend


 

Die Königsdisziplin

Komplexe Fehlstellungen werden manchmal in einer Kombinationstherapie aus Kieferorthopädie und Kieferchirurgie behandelt. Gut zu wissen, dass dies ein wesentlicher Schwerpunkt unseres Instituts ist. Mit über 100 Fällen pro Jahr sind wir hier europaweit führend.

Die reine Kieferorthopädie befasst sich mit der Behandlung von Fehlstellungen der Kiefer und der Zähne. Manchmal ist jedoch eine rein kieferorthopädische Behandlung allein nicht ausreichend. Etwa wenn das natürliche Kieferwachstum im Erwachsenenalter bereits abgeschlossen ist. In diesen Fällen sollte man oft aus gesundheitlichen Gründen die Zahnregulierung mit einem kieferchirurgischen Eingriff kombinieren. Bei welchen Fehlstellungen ist diese Kombination notwendig? Warum ist eine Therapie aus gesundheitlichen Gründen wichtig? Und wie läuft die Therapie ab?

Wann braucht es zusätzlich zur Zahnregulierung einen kieferchirugischen Eingriff

Fehlbisse

Es gibt vier Fehlbisse, bei denen eine kieferorthopädisch-kieferchirurgische Kombinationstherapie sinnvoll sein kann:

  • Klasse II (auch bekannt als Retrognatie, Unterkiefer-Retrognatismus oder Oberkiefer-Prognathismus). Tritt auf, wenn der Oberkiefer gegenüber dem Unterkiefer vorgeschoben ist.
  • Klasse III (auch bekannt als Unterkieferprognathismus). Tritt auf, wenn der Kiefer gegenüber dem Oberkiefer vorgeschoben ist. Mehr erfahren
  • Gesichtsasymmetrie: Ist eine Veränderung, die durch das Vorhandensein einer Disharmonie zwischen beiden Gesichtshälften definiert ist. Mehr erfahren
  • Gummy Smile: Wenn beim Lächeln überschüssiges Zahnfleisch zu sehen ist. Mehr erfahren

Diese Deformitäten können mit anderen Zahnfehlstellungen einhergehen, wie z. B. einem schmalen Gaumen, einem offenen Biss, einem Kreuzbiss, einem Kantbiss, einem Überbiss oder einem Engstand der Zähne.

Welche Fehlstellungen sollten mit kieferorthopädisch-kieferchirurgischer Kombinationstherapie behandelt werden?

Gesundheit zuerst

Es gibt es drei medizinische Gründe, diese Fehlbisse zu korrigieren:

  • Funktionelle Gründe: Wird die Fehlstellung nicht rechtzeitig behandelt, können Schäden an den Zähnen und am Zahnhalteapparat auftreten, die zu einem vorzeitigen Zahnverlust führen können. Weiters kann die die Fehlstellung die Kau- und Sprechfähigkeiten beeinträchtigen. Schließlich kann sie zu Kiefergelenksproblemen (TMJ) führen: Eine Erkrankung, die Schmerzen (z.B. Kiefergelenksschmerzen, Kopfweh, Nacken- und Rückeschmerzen) und Muskelkrämpfe verursacht.
  • Psychische Gründe: Weil die Fehlstellung auch optisch wenig ansprechend ist, beeinträchtigt sie bei vielen Betroffenen das Selbstwertgefühl und -vertrauen.
  • Gesundheitliche Gründe: Nicht zu unterschätzen ist die Gefahr einer Schlafapnoe. Kieferfehlstellungen können zu Atemproblemen im Schlaf führen, weil die Atemwege enger als normal sind. Bei Betroffenen setzt dabei oft mehrmals pro Nacht die Atmung aus. Schnarchen ist zumeist der einzige Indikator für diese Krankheit. Durch die Apnoe schläft man schlecht und fühlt sich daher tagsüber schläfrig und müde. In extremen Fällen kann dieser Zustand sogar zum Tod führen.

Egal, ob Sie schon heute darunter leider oder erst künftig. Es ist aus medizinischer Sicht wichtig, die Kiefer korrekt aufzustellen, um etwa Überlastung und Dehnung des Kiefergelenks und zur Abnützung der Zähne durch Knirschen zu vermeiden.

Welche Gründe gibt es für eine Behandlung?

Schönheit folgt automatisch

Die Ergebnisse von kieferorthopädisch-kieferchirurgischen Kombinationstherapien sind fast verblüffend schön. Schönheit ist nämlich eine Frage der gesunden Funktion. Im Vordergrund steht bei uns zwar immer die Funktion des Kauorgans, der Muskulatur und des Kiefergelenks. Ist diese jedoch einmal hergestellt, ergeben sich danach auch immer optimale ästhetische Resultate. Sehen Sie hier unsere Behandlungsergebnisse.

 

Janines Weg zu ihrem Traumlächeln

Janine hatte einen Überbiss, Kreuzbiss und Scherenbiss und hatte Probleme beim Kauen. Dank der Zahnregulierung im Eltz Institut in Kombination mit einem kieferchirurgischen Eingriff kann sie wieder herzhaft und ohne vorgehaltener Hand lachen!

Expertise im Einklang

Die kieferorthopädisch-kieferchirurgischen Kombinationstherapie gilt als Königsdisziplin in der Behandlung komplexer Fehlstellungen. Hier arbeiten zwei fachliche Experten eng zusammen:  Zum einen der Kieferorthopäde: Ein Zahnarzt, der zusätzlich zu seinem Fachzahnarztstudium eine mehrjährige Ausbildung im Bereich Kieferorthopädie durchlaufen musste. Zum anderen der Kieferchirurg, der Medizin, Zahnmedizin, sowie eine Facharzt Ausbildung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie absolviert haben muss. Dieser Ausbildungsweg gehört zu den längsten in Österreich. Aus diesem Grund gibt es z.B. in Niederösterreich derzeit ca. 760 Zahnärzte aber nur 10 Fachärzte für Kieferchirurgie.

Wie erfolgt Zusammenarbeit mit Kieferorthopäden und Chirurgen?

Ein präziser Ablauf

Der Ablauf erfolgt in fünf Schritten:

1. Zusatzversicherung prüfen

Bevor Sie einen Beratungstermin wahrnehmen, kann es sinnvoll für Sie sein, eine Zusatzversicherung abzuschließen, welche die Kieferchirurgie auch umfasst.

2. Grobplanung

  • Im Rahmen eines Erstberatungsgesprächs lernen wir uns kennen. Dabei gehen wir auf Ihre Wünsche ein und analysieren, welche Behandlungsoptionen für Sie geeignet sind.
  • In einem nächsten Schritt erstellen wir die sogenannten Records. Dabei machen wir eine chirurgische Fotoanalyse sowie ein Fern- und Panoramaröntgen.
  • Unsere Kieferorthopäden vermessen die Daten dann ganz genau und erstellen eine erste Grobplanung
  • Gemeinsam mit Ihnen wird diese Planung dann besprochen und dabei entschieden, ob eine rein kieferorthopädische Behandlung oder eine chirurgische unterstützte Behandlung sinnvoll ist.

3. Detailplanung

  • Auf Basis eines 3D Scan erstellen wir mittels 3D Druck Modelle ihrer Zähne
  • Danach spielen wir die Modelldaten in eine spezielle Software ein und erstellen eine Simulation, wo wir auch schon die chirurgischen Bewegungen simulieren können
  • Kieferchirurgisch-kieferorthopädisches Konsiliargespräch: eines unserer Alleinstellungsmerkmale ist, dass die Ergebnisse der Planung gemeinsam mit Ihnen, einem erfahrenen Kieferchirurgen und einem erfahrenen Kieferorthopäden abgestimmt wird. Dieser Termin ist deswegen so wichtig, weil das Ergebnis der Behandlung letztlich sehr stark von der Abstimmung der ärztlichen Experten abhängt. Ziel ist es, das Behandlungsprotokoll zwischen Kieferchirurgen und Kieferorthopäden abzustimmen. Außerdem werden Ihnen Lehrvideos gezeigt und am Schädelmodell die Vorgehensweise erklärt.

4. Behandlung

Es kommen drei Behandlungsprotokolle in Betracht:

  • Surgery Late (Lange kieferorthopädische Behandlung, dann OP, dann kieferorthopädische Feineinstellung)
  • Surgery First (Zuerst Operation, dann kieferorthopädische Behandlung)
  • Surgery Advanced (kurze kieferorthopädische Behandlung, dann OP, dann kieferorthopädische Feineinstellung)

5. Retention

Im Rahmen der Retention achten wir mittels modernsten Apparaturen wie Hawley Retainern, Memotain Drähten oder Vivera Schienen darauf, dass das erzielte Ergebnis auch bleibt. Dabei profitieren Sie im Eltz Institut von unserer 1 Jahres Haltegarantie.

Termin buchen
Frage stellen

Jetzt online Termin vereinbaren!

Das unverbindliche Beratungsgespräch für eine Kiefergelenkstherapie kostet 150€. Vereinbaren Sie Ihren Termin gerne telefonisch unter 01 358 31 00 oder über die folgende Online-Terminvereinbarung. Wenn Sie uns eine Frage stellen möchten, können Sie gerne auf den Button «Frage stellen» klicken und wir antworten so schnell als möglich!

Für Fragen stehen wir gerne telefonisch unter 01 358 31 00 sowie über das folgende Kontaktformular zur Verfügung.

Bitte kontaktieren Sie mich:


Warum Zahnspange im Eltz Institut?

Zahnspange Erfahrung

10.000+

Wir haben über 30 Jahre Erfahrung und in dieser Zeit schon mehr als 10.000 Patienten erfolgreich behandelt.

Alle Zahnfehlstellungen

Alle Zahnfehlstellungen

Von kleiner Zahnlücke bis Großbaustelle - wir beheben mühelos alle Zahnfehlstellungen.

Zahnspange für Kinder und Erwachsene

Alle Altersgruppen

Von Kleinkind bis Seniorin - es ist nie zu früh oder spät für eine Zahnspange bei Eltz.

Zahnspange Dauer

Kurze Behandlungsdauer

Aufgrund unserer hohen Erfahrung dauern Zahnregulierungen bei uns im Durchschnitt nur 12,7 Monate.

3D Simluation der Zahnspange

3D Simulation

Mit unserer modernen Technik sehen Sie schon vor der Behandlung Ihr zu erwartendes Ergebnis.

Kieferorthopädie Wien

Kieferorthopäden

Bei uns werden sie ausschließlich von kieferorthopädischen Fachärzten behandelt.

Zahnarzt Öffnungszeiten

Lange Öffnungszeiten

Sie erreichen uns telefonisch Mo-Fr von 08:00-20:00 Uhr und Sa von 09:00-15:00 Uhr.

Unsichtbare Zahnspange

Unsichtbare Zahnspange

Unser Institut ist spezialisiert auf die Behandlung mit der unsichtbaren Zahnspange Invisalign®.

Zahnspange Kosten

Eltz Finanzierung

Die Kosten einer Zahnspange können Sie bei uns in leistbaren & zinsfreien Raten bezahlen.

Zahnspange mit Garantie

Eltz Garantie

Wir behandeln Sie so lange weiter, bis Sie mit Ihrem Ergebnis zufrieden sind!


Eltz Institut für unsichtbare Zahnspangen Wien Eltz Institut für unsichtbare ZahnspangenWien

Blick ins Eltz Institut

» Galerie öffnen

Unsichtbar, schnell & sanft zum Traumlächeln!
Jetzt gratis Beratung buchen
Termin buchen01/3583 100

01/3583 100
Termin buchen

Information für Ukrainer »

Wir ersuchen um Ihre Zustimmung für Cookies. Marketing-Cookies werden erst mit Ihrer Zustimmung verwendet, unsere Website ist werbefrei.


  01 358 31 01 / Termin vereinbaren